post

SVW startet erfolgreich in das Jahr 2019

DJK Sportfreunde Bühlerzell  – SV Wachbach 1:4 (1:2)

Schiedsrichter: Luca Seeh (Aalen), Zuschauer: 120

Torfolge:
17. Min. 1:0 Kevin Maintok
30. Min. 1:1 Felix Gutsche
39. Min. 1:2 Felix Ettwein (Foulelfmeter)
74. Min. 1:3 Simon Kißling
90. Min. 1:4 Felix Gutsche

Spielbericht der Gastgeber:

Der SV Wachbach baut seine Serie gegen Bühlerzell aus. Trotz einer vor allem in der ersten Halbzeit guten Leistung der Bühlerzeller Sportfreunde stand am Ende die 7.Niederlage in den letzten 9 Spielen gegen den Bezirksliga-Dino.

Bühlerzell startete gut ins Spiel. Bereits nach drei Minuten streifte ein 23m-Freistoß von Kevin Maintok die Oberkante der Latte. In der 13. Minute dann die erste Torchance für Wachbach. Johannes Nübel konnte den Schuss von Simon Kißling kurz vor der Torlinie klären. Nach einem Eckball von Johannes Nübel erzielte Kevin Maintok mit einer Direktabnahme aus 18 Metern das 1:0 für Bühlerzell. Kurze Zeit später lief Johannes Nübel alleine auf das Wachbarer Tor zu und scheiterte am Wachbacher Keeper Jannik Hadamek. Nach einer halben Stunde erzielte Felix Gutsche mit einem Linksschuss aus 14 Metern in die lange Ecke das 1:1. Gute 5 Minuten später setzte Philipp Krupp einen Kopfball knapp über das Tor. Im Gegenzug dann das 1:2 durch Felix Ettwein. Markus Weiss war zwar mit der Hand noch am Ball, konnte aber den scharf geschossenen Foulelfmeter nicht entschärfen.

In der 55. Minute hatte Bühlerzell die große Chance zum Ausgleich. Einen zu kurzen Abstoß des Wachbacher Keepers köpfte Philipp Krupp in den Lauf von Johannes Nübel. Dieser verzog den Ball jedoch knapp. Anschließend spielte sich das Geschehen lange Zeit zwischen den beiden Strafräumen ab. 15 Minuten vor Schluss dann die Vorentscheidung. Simon Kißling traf mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 20 Metern zum 1:3. Direkt vor dem Schlusspfiff markierte Felix Gutsche mit seinem zweiten Treffer den 1:4-Endstand.

Fotos: Ute & Kurt Botsch

Alle Daten zur Begegnung


TSV Schrozberg  – SV Wachbach II 0:2 (0:1)

Schiedsrichter: Gebhard Ebert (Neuler), Zuschauer: 50

Torfolge:
35. Min. 0:1 Patrick Rothenfehls
75. Min. 0:2 Sebastian Kißling

Spielbericht der Gastgeber:

Zu Beginn zeigten beide Teams Schwächen bei Pässen im letzten Drittel. Die Heimmannschaft wurde zur Mitte der Halbzeit präziser und erspielte sich zwei gute Chancen zur Führung, scheiterte aber am Wachbacher Schlussmann. Bei einem Konter der Auswärtstruppe hatte die Schrozberger Hintermannschaft das Nachsehen und kassierte das 0:1. Zur zweiten Hälfte wurde der Regen schwächer und die Truppe von Trainer Keidel drängte auf den Ausgleich. In das Drängen hinein bekamen die Wachbacher einen fragwürdigen Freistoß an der Strafraumkante zugesprochen. Wachbach verwandelte diesen direkt und schraubte die Führung nach oben. Danach passierte nicht mehr viel.

Alle Daten zur Begegnung


  

SV Wachbach – TURA Untermünkheim 1:0 (1:0)

Schiedsrichter: Jan Fiebig (Möckmühl), Zuschauer: 160

Torfolge:
20. Min. 1:0 Felix Gutsche

Spielbericht:

Bei widrigen äußeren Bedingungen empfing der SV Wachbach den TuRa aus Untermünkheim zum ersten Rückrundenspiel. Von Beginn an entwickelte sich bei Aprilwetter mit starkem Wind und Regen auf unebenem Geläuf eine intensive Begegnung, in der der Gast vor allem durch hart geführte Zweikämpfe den Wachbachern den Schneid abkaufen wollte. Die Folge war ein zerfahrenes Spiel, in der der Schiedsrichter Jan Fiebig aus Möckmühl alle Hände voll zu tun hatte. Die erste halbe Stunde gehörte der Heimmannschaft, indem durch präzise Pässe in die Spitze die schnellen Schmieg und Gutsche gesucht wurden. Die sich bietenden Chancen wurden von der vielbeinigen Abwehr oder den grenzwertigen Verhältnissen zunichte gemacht. So musste ein Standard zur Führung herhalten. Einen Freistoß aus dem Halbfeld nickte Gutsche am kurzen Pfosten in der 20. Minute ein. In der 2. Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Untermünkheim stand tief und lauerte auf Konter, während Wachbach auf die Entscheidung drängte. Die beste Chance vergab Gutsche als er nach einem Eckball den Ball aus kurzer Distanz an die Latte köpfte. Gegen Ende hielt Keeper Hadamek die Punkte für die Heimmannschaft fest, indem er einige Glanzparaden gegen Stürmer Wilhelm zeigte. Unterm Strich steht ein zäher, aber verdienter, Auftaktsieg für den SV Wachbach.

Fotos: Ute & Kurt Botsch

Alle Daten zur Begegnung


SV Wachbach II – SGM Creglingen II / Bieberehren 1:1 (0:0)

Schiedsrichter: Reinhold Beck (Möckmühl), Zuschauer: 65

Torfolge:
60. Min. 1:0 Sebastian Kißling
70. Min. 0:2 Hannes Gackstatter

Spielbericht:

Zum Rückrundenauftatkt empfing der SV Wachbach II die Gäste aus Creglingen und Bieberehren. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung erzielte Sebastian Kißling in der 60. Spielminuste den Führungstreffer, welchen Hannes Gackstatter zehn Minuten später ausgleichen konnte.

Alle Daten zur Begegnung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.