post

Erste und Zweite siegen – 6 Punkte für den SVW

SV Wachbach  – VfL Mainhardt 5:1 (3:0)
Schiedsrichter: Dimitrij Dick (Bretzfeld), Zuschauer: 185
Besondere Vorkomnisse: 63. Min. Jannik Hadamek hält Foulelfmeter

Torfolge:
15. Min. 1:0 Marco Schmieg
25. Min. 2:0 Philipp Volkert
45. Min. 3:0 Simon Kißling
50. Min. 4:0 Jakob Scheidel
54. Min. 5:0 Felix Gutsche
63. Min. 5:1 Fabian Wohlschläger

Spielbericht:

Der SV Wachbach revanchiert sich eindrucksvoll für die Niederlage im Hinspiel und feiert den dritten Sieg in Folge in der Rückrunde. Das Spiel begann allerdings mit einer Großchance für den VfL in der 2. Spielminute, doch der völlig freistehende  Wohlschläger vermochte es nicht die Möglichkeit aus kurzer Distanz zu verwerten. Im weiteren Verlauf machte die Heimmannschaft das Spiel und die Gäste aus Mainhardt setzten ab und an ihre schnellen Spieler auf der Außenbahn gekonnt in Szene. In der 14. Spielminute behielt Felix Gutsche die Übersicht als sein Zuspiel in die Schnittstelle der Abwehr seinen Sturmpartner Marco Schmieg fand, und dieser den Gästekeeper umkurvte und zum 1:0 einschieben konnte. Fünf Minuten später hat Gutsche nach Zuspiel von Jako Scheidel das zweite Tor auf dem Fuß doch Tohüter Feucht entschärfte den Torabschluss mit einer guten Parade. Nach 24. Spielminuten trat Simon Kißling einen Freistoß aus dem Halbfeld an das lange Toreck und Wachbachs Abwehrchef Philipp Volkert nickte den Ball zum 2:0 ein. Im weiteren Spielgeschehen hatten beide Seiten noch die ein oder andere Torgelegenheit welche allesamt ungenutzt blieben. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs versuchte Gästetorhüter Feucht das Spiel schnell zu machen, jedoch fand sein Pass Wachbachs Spielführer, welcher mit viel Auge das leerstehende Tor aus 35 Metern zur 3:0 Führung traf.

Nach dem Seitenwechsel machte der SVW weiter mächtig Druck nach vorne und einen Schuss von Felix Gutsche parierte der Keeper noch, doch der freistehende Jakob Scheidel schob aus kurzer Distanz zur Vorentscheidung ein. In der 53. Spielminute konnte dann Wachbachs Torjäger Felix Gutsche ein Zuspiel von Felix Ettwein zum 5:0 verwerten. Wachbach hatte jetzt zahlreiche Torchancen um das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben, die beste Gelegenheit vergab dann Jan Thomas völlig freistehend per Kopf. Die Gäste deuteten allerdings weiter ihre Offensivqualitäten an und mit Mainhardts Stürmer Fabian Wohlschläger hat Wachbachs Hintermannschaft so manches Mal seine Schwierigkeiten. In der 62. Spielminute pfiff Schiedsrichter Dick einen zumindest fragwürdigen Foulelfmeter. Wohlschlägers Schuss parierte Hadamek, doch im Nachschuss versenkte Mainhardts Angreiffer den Ball zum verdienten Anschlusstreffer. In der Schlussviertelstunde hatte Mainhardt dann noch zwei gute Gelegenheiten zur weiteren Ergebnisverbesserung doch Hadamek parierte weiter glänzend. In der Schlussminute konterte der SVW nochmals und der starke Felix Gutsche verzog in letzter Sekunde. Am Ende steht in einem abwechslungsreichen Bezirksligaspiel ein verdienter Heimsieg für den SV Wachbach.

Fotos: Ute & Kurt Botsch

Alle Daten zur Begegnung


SV Wachbach II – SGM Markelsheim/Elpersheim II 2:0 (1:0)
Schiedsrichter: Martin Schick (Langenbrettach), Zuschauer: 70

Torfolge:
02. Min. 1:0 Philipp Kaufman
54. Min. 2:0 Sebastian Kißling

Spielbericht:

Zum dritten Spiel in der laufenden Rückrunde durfte der SVW die Gäste aus Markelsheim / Elpersheim bei gutem Fußballwetter begrüßen. Gleich zu Beginn setzte die Heimmannschaft die Gäste unter Druck und konnte sich sogleich für die Mühen belohnen. Eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld von Kaufmann wurde länger und länger und senkte sich hinter dem gegnerischen Torwart ins linke Eck. So konnte man bereits in der zweiten Spielminute in Führung gehen. Wachbach versuchte weiter Druck auszuüben, jedoch entwickelte sich eine zerfahrene Partie mit wenigen sicheren Ballstafetten. Eine weitere Torannäherung hatten die Wachbacher dann in der 8. Minute, als ein Kopfball von Jambu nach einer Flanke von Rothenfels knapp am Tor vorbeiging. Auch die Gäste prüften die Wachbacher Abwehr mit Torhüter Ruck, jedoch fehlte dabei die nötige Präzision. Kurz vor der Halbzeit kombinierten sich Jambu und Stankovic durch die Abwehrreihe, jedoch konnte der Torhüter den Ball parieren. Somit ging es mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff entwickelte sich eine einseitige Partie, in der die Heimelf das Spiel weitgehend dominierte. Ein Abschluss von Mittnacht nach Pass von Hahn konnte im letzten Moment in der 49. Minute noch geblockt werden. In der 55. Spielminute war es dann Kißling, der den Spielstand auf 2:0 erhöhte. Nach einem Eckball klärten die Gäste nicht konsequent genug und Kißling nahm sich aus der zweiten Reihe mit links ein Herz und versenkte den Ball im rechten Toreck. Die Heimmannschaft bemühte sich weiter im Torabschluss, jedoch wurde dieser nicht mehr von Erfolg gekrönt. Einige Chancen wurden hierbei ausgelassen. Kurz vor Ende kamen die Gäste dann mit Beck nochmals in eine aussichtsreiche Position, jedoch fehlte auch hier die nötige Präzision. Somit trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten 2:0 Sieg für die Wachbacher Mannschaft unter der souveränen Schiedsrichterführung von Martin Schick aus Langenbrettach.

Alle Daten zur Begegnung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.