post

Hadamek hält Punkte in Hessental fest – Zweite siegt beim Spitzenreiter

TSV Hessental  – SV Wachbach 1:2 (1:0)
Schiedsrichter: Philipp Soos (Oppenweiler), Zuschauer: 90
Besondere Vorkomnisse: 92. Min. Jannik Hadamek hält Foulelfmeter

Torfolge:
07. Min. 1:0 Slawek Radzik (Foulelfmeter)
62. Min. 1:1 Felix Gutsche
79. Min. 1:2 Felix Ettwein

Spielbericht TSV:

Bis Mitte der zweiten Hälfte sah es nach einer Überraschung in Hessental aus. Die Gastgeber führten mit 1:0, ließen sich am Ende aber durch eigenes Verschulden die Punkte noch abnehmen. Gerade der entscheidende 2:1-Siegtreffer für die Gäste war ein Abbild dessen, was sich aus Sicht der Hessentaler wie ein roter Faden schon über die gesamte Saison zieht.

Natürlich war der Tabellendritte die insgesamt bessere Mannschaft, dennoch gelang es den Hausherren über weite Strecken, die Gäste einigermaßen vom eigenen Tor fern zu halten und hatten gleichzeitig noch den perfekten Start in die Partie. Bereits nach sieben Minuten verwertete Slawek Radzik einen Foulelfmeter zur 1:0- Führung für die Gastgeber. Danach aber übernahm Wachbach die Kontrolle über das Spiel und war gerade durch Stürmer Felix Gutsche immer gefährlich.

Doch seine beiden Abschlüsse verfehlten entweder das Ziel knapp oder wurden durch TSV-Keeper Uwe Kopp pariert. So konnte der TSV die Führung bis zur 65. Minute verwalten, ehe dann doch Felix Gutsche nach einer unübersichtlichen Aktion den Ball per Kopf zum Ausgleich über die Linie drückte.

In der Schlussphase wurde aus dann nochmals turbulent. Zuerst scheiterte Slawek Radzik aus zehn Metern völlig freistehend am Gästekeeper, ehe sich die Hessentaler fünf Minuten später die Kugel quasi wieder selbst ins Netz legten.

Torschütze zum 1:2 Siegtreffer für die Gäste war am Ende Felix Ettwein. Ein verschossener Elfmeter von Slawek Radzik in der Nachspielzeit setzte der Partie aus TSV-Sicht noch die Krone auf und zeigte, warum Hessental diese Saison tief im Tabellenkeller steckt.

 

Fotos: Ute & Kurt Botsch

Alle Daten zur Begegnung


SV Harthausen – SV Wachbach II 1:3 (0:0)
Schiedsrichter: Peter Meyer (Obernbreit), Zuschauer: 105

Torfolge:
51. Min. 0:1 Dario Stankovic
75. Min. 0:2 Patrick Rothenfehls
82. Min. 1:2 Alexander Hemmerich
92. Min. 1:3 Christoph Tremmel

Spielbericht SVH:

In einer ausgeglichenen ersten Hälfe spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. So ging es ohne nennenswerte Torchancen in die Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte war die Heimelf im Zentrum nicht präsent genug. So konnte Stankovic unbedrängt den Ball annehmen, aufdrehen und den Ball aus 20 Metern zur Führung in den Winkel schlenzen. Die Harthäuser waren an diesem Tag nicht in der Lage, spielerisch Druck aufzubauen und zu klaren Torchancen zu kommen. Zu oft versuchte man, mit langen Bällen zu agieren, welche allesamt verpufften. Nach einem schnellen Konter erhöhten die Gäste auf 0:2. Mit dem Anschlusstreffer gelang es der Heimelf noch mal, Fahrt aufzunehmen und man versuchte, alles nach vorne zu werfen. In der Nachspielzeit stellte Tremmel per Konter den verdienten 1:3-Endstand her.

Alle Daten zur Begegnung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.