post

Drei Siege für den SVW – Spitzenreiter + Einzug in das Pokalhalbfinale!!!

Fotos: Kurt Botsch

Ergebnis: SV Wachbach : TSG Kirchberg 2:0
Torschützen: Gerner, Manuel (62.), Gutsche, Felix (68.)
Schiedsrichter: Edgar Reibel (SRG Künzelsau)
Zuschauer: 162
Von Beginn an sahen die Zuschauer im Sportpark Erpfental einen engagierten Auftritt der Heimmannschaft. Die Gäste aus Kirchberg agierten aus einer verstärkten Defensivreihe heraus und überliesen dem SVW die Spielgestaltung. In der dritten Spielminute verfehlte Thiessens Kopfball naah einem Freistoß nur knapp das TSG Tor. Wenige Minuten später hatte Kißling mit einem Freistoß aus zentraler Position die nächste Gelegenheit für Wachbach, aber auch dieser Torschuss verfehlte das Tor um Haaresbreite. Im weiteren Verlauf bestimmte Wachbach das Geschehen ohne sich klare Torchancen herauszuspielen.
Nach der Halbzeit forcierte die Heimmannschaft ihre Angriffsbemühungen und konnte in der 52. Spielminute durch Manuel Gerner die 1:0 Führung erzielen. Zuvor konnte Kirchbergs Keeper Bauer noch einen undankbaren Aufsetzer klären, aber Wachbach setzte nach dem Abpraller entschlossen nach und bei Gerners Abschluss war der gute Gästekeeper machtlos. Nun erspielte sich Wachbach weitere Torchancen und Gutsche scheiterte nach schönem Zuspiel von Kißling noch am rechten Torpfosten. In der 68. Spielminute schloss Volkert im Getümmel im Sechzehnmeterraum ab, Kirchbergs Torhüter parierte auch diesen Schuss, wurde im Anschluss aber aus kurzer Distanz von SVW-Torjäger Gutsche überwunden. Zwar steckte die TSG zu keiner Zeit auf, aber in der Offensive hatte lediglich Ludwig eine gute Gelegenheit mit einer Direktabnahme aus 20-Metern, doch der Torschuss strich wenige Zentimeter an Hadameks Tor vorbei. Im weiteren Verlauf kontrollierte der SV Wachbach das Spiel ohne die weiteren vorhanden Torchancen zu nutzen. Schiedsrichter Reibel hatte mit der umkämpften aber immer fairen Partie keinerlei Probleme. Am Ende war das Wochenende nach dem Einzug ins Hohenloher Pokalhalbfinale und den 3 Punkten gegen Kirchberg äußerst erfolgreich für den SV Wachbach.

Alle Daten zur Begegnung

Ergebnis: SV Wachbach II : TSV Schrozberg 1:0 (0:0)
Torschützen: Florian, Schlund (78.)
Schiedsrichter: Olaf Henschel (SRG Schwäbisch Hall)
Zuschauer: 30
Einen knappen aber nicht unverdienten Heimsieg konnte der SV Wachbach II gegen den TSV Schrozberg einfahren. Zu Beginn der ersten Hälfte versuchten beide Mannschaften aus einer geordneten Defensive heraus das Spiel zu gestalten. Erst Mitte der 1. Halbzeit sahen die Zuschauer die ersten Torgelegenheiten. In der 32. Spielminute legte Meuder eine Flanke auf Torjäger Weller im Strafraum ab, der anschließende Torschuss verfehlte das SVW Gehäuse denkbar knapp. Wenige Augenblicke später hatte der SVW mit Bliemeister die erste Möglichkeit als, dieser freistehend vor dem Tor am Schrozberger Schlussmann scheiterte. Nur zwei Minuten Später verzog ebenfalls Bliemeister aus aussichtsreicher Position.
Nach der Halbzeitpause investierte der SVW mehr für das Spiel. Zunächst prallte eine schöne Direktabnahme von Spielertrainer Tremmel gegen die Torlatte. Auch im Anschluss machte der SVW das Spiel und belohnte sich nach einer schönen Hereingabe von links mit einem Tor durch Florian Schlund aus kurzer Distanz. Anschließend versuchte Schrozberg auf den Ausgleich zu drücken ohne sich wirklich nennenswerte Torgelegenheiten zu erspielen. Wachbach hatte noch die Gelegenheit durch Rothenfehls auf 2:0 zu erhöhen, doch auch diese Gelegenheit entschärfte der TSV Keeper. Am Ende feiert der SVW II einen knappen Heimsieg und bleibt zu Hause ungeschlagen.

Alle Daten zur Begegnung

Fotos: Kurt Botsch

Ergebnis: SC Bühlertann : SV Wachbach 1:2
Torschützen: Gutsche, Felix (12.),  Gutsche, Felix (39.), Pascal Schneider (77.)
Schiedsrichter: Dennis Arendt (SRG Crailsheim)
Zuschauer: 100
Bereits am vergangenen Freitag konnte der SV Wachbach mit einem 2:1 Auswärtserfolg beim SC Bühlertann den Einzug in das Hohenloher Pokalfinale perfekt machen. Auf schwer bespielbaren Untergrund kontrollierte der SVW die Begegnung und erzielte bereits im ersten Durchgang zwei Tore durch Felix Gutsche. In der zweiten Halbzeit verwaltete der SVW das Ergebnis, musste allerdings in der 77. Spielminute den Anschlusstreffer von Pascal Schneider hinnehmen. Im Anschluss warfen die Gastgeber alles nach vorne ohne die Defensivreihe des SVW in größere Bedrängnis zu bringen. Im Halbfinale trifft der SV Wachbach nun auswärts auf den ambitionierten A-Ligisten TSV Gerabronn.

Alle Daten zur Begegnung

Alle Begegnungen im Überblick

post

Viertelfinale Bezirkspokal – SC Bühlertann – SV Wachbach – Freitag 09.03.2018

Am morgigen Freitag den 09.03.2018 tritt der SV Wachbach im Viertelfinale beim SC Bühlertann an. Der langjährige Bezirksligist aus Bühlertann spielt derzeit in der Kreisliga A2 Hohenlohe und belegt dort den 6. Tabellenplatz. In den vorangegangen Pokalrunden schaltete der SCB die Bezirksligisten aus Taubertal und Obersontheim auf heimischen Platz aus. Der SVW freut sich auf ein spannendes Pokalspiel und wird die Mannschaft von Trainer Manfred Faust sicherlich nicht unterschätzen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Anpfiff in Bühlertann ist um 19:00 Uhr.

Alle Begegnung in der Übersicht

post

Jambu rettet SVW einen verdienten Punkt in Dünsbach

TSV Dünsbach – SV Wachbach 2:2

Schiedsrichter: Alexander Stutz
Zuschauer 130
Torfolge:
17. Min. 0:1 Bernd Botsch
33. Min. 1:1 Frederik Heynold
84. Min. 2:1 Mario Guttknecht
91. Min. 2:2 Vasile Jambu

Spielbericht der Gastgeber:
Auf dem Gerabronner Kunstrasen entwickelte sich ein gutes, kampfbetontes Spiel. Die jeweiligen Angreifer hatten es mit den Abwehrreihen sehr schwer, so dass sich wenig Torchancen ergaben. Als aber einmal die Dünsbacher Abwehr den Ball nicht richtig klären konnte, erzielte Bernd Botsch mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze das 0:1. Jetzt waren die Gäste einen Tick besser und hatten in der 28. Minute durch einen Kopfball nach Freistoß eine gute Chance, die Torspieler Jens Kostan mit einer Glanzparade vereitelte. In der 33. Minute gewann Florian Spang im 16-er der Gäste einen Zweikampf, und Torjäger Frederik Heynold erzielte mit einem unhaltbaren Linksschuss hoch ins Tor den zu diesem Zeitpunkt etwas glücklichen Ausgleich. In der nächsten torreifen Szene setzte Frederik Heynold in der 40. Minute den Ball mit einem Lupfer an die Latte. In der zweiten Hälfte erspielte sich die Heimelf durch unbändigen Einsatz und Kampfgeist eine Feldüberlegenheit. Von den Gästen kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel. Folgerichtig ging Dünsbach in der 84. Minute in Führung, als Alexander Küßner eine Maßflanke direkt auf den Kopf von Mario Guttknecht zirkelte und dieser keine Mühe hatte, zum 2:1 zu vollenden. Jetzt fightete Wachbach zurück und kam in der der Nachspielzeit durch einen herrlichen Schlenzer ins Toreck von Vasile Jambu zum glücklichen Ausgleich, der insgesamt verdient war.

 

Fotos: Kurt Botsch

https://www.fupa.net/spielberichte/tsv-duensbach-1968-sv-wachbach-1949-5408294.html

Jugend-Ostercamp 2018 – mit der Würzburger Fußballschule in Wachbach

Liebe Kinder, Eltern, und Fußballfreunde im Bezirk Hohenlohe,

Wir möchten Sie auf unser wöchentliches Basis-, Förder- und Leistungstraining der Würzburger Fußballschule für Jugendfussballer/innen beim SV Wachbach aufmerksam machen. Zusätzlich wird auch dieses Jahr am Osterwochenende das 3. Ostercamp der Würzburger Fußballschule im Sportpark Erpfental in Wachbach stattfinden. Die Fußballschule ist seit vielen Jahren äußerst erfolgreich bei der Talentförderung im Jugendfussball und ist u.a. ein enger Kooperationspartner der Würzburger Kickers.

Das Fußball-Ostercamp beginnt am Dienstag den 03.04.2018 und endet am Freitag den 06.04.2018. Die Teilnahme für das 4 tägige Ostercamp kostet 169,00 € und beinhaltet neben der fachkundigen und individuellen Kinderbetreuung von 10.00 bis 16.00 Uhr, auch ein ausgewogenes Mittagessen, gesunde Pausensnacks und Getränke. Zusätzlich erhält jedes Kind eine komplette Ostercamp-Ausstattung in Form einer Allwetterjacke, einem Fußball und einer Trinkflasche.

Bei den Fußball-Camps von Michael Hochrein steht gezieltes Fußballtraining im Vordergrund. Unser Ziel ist es durch alters- und leistungsgerechte Trainingsgruppen jedes Talent zu fördern und zu verbessern, dabei aber auch jede Menge Spaß und Freude zu haben—schließlich sind ja FERIEN!!!

Direkt im Anschluss an die Osterferien, beginnt dann ab Mittwoch den 11.04.2018 unser wöchentliches Basis-, Förder- und Leistungstraining in Wachbach. Dieses wöchentliche Fördertraining (14 Einheiten) der Würzburger Fußballschule steht ebenfalls unter der Leitung von Michael Hochrein.

Michael Hochrein besitzt die DFB & UEFA-A-Lizenz, er ist langjähriger und erfolgreicher Trainer in der Bayernliga, er war viele Jahre beim DFB Stützpunkt tätig und hat bereits über 20 Jahre Erfahrung in der Förderung von Kindern und Jugendlichen im Fußballsport.

Die Termine in der Übersicht:

Ostercamp:
Termin: Dienstag den 03.04.2018 bis Freitag den 06.04.2018 jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Würzburger Fußballschule
Ort: Sportpark Erpfental in Wachbach
Preis: 169,00 €

Wöchentliches Basis-, Förder- und Leistungstraining:
Termine: immer mittwochs ab den 11.04.2018 bis 25.07.2018
(14 Einheiten außerhalb der Schulferien)
Veranstalter: Würzburger Fußballschule
Ort: Sportpark Erpfental in Wachbach
Preis: 169,00

Teilnehmerkreis:
Bei beiden Kursen können Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2003-2010 sowie 2011-2012 (Bambini) mitmachen.

Die Anmeldung ist ab sofort über die Würzburger Fußballschule möglich:
http://www.wuerzburger-fussballschule.de oder Tel. Michael Hochrein 0151/25251364.

Bei Fragen und für weitere Infos steht Ihnen auch gerne Daniel Krüger (Jugendleiter SV Wachbach) zur Verfügung:
Email: wachbacherjung@web.de oder telefonisch unter 07931-932968 bzw. 0178-1887205.

Weiter Infos findet Ihr in der Rubrik Jugend-Camp

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!!!

Mit sportlichen Grüßen
Die Jugendabteilung des SV Wachbach

Vorbereitungsspiele der 1. und 2. Mannschaft

So. 21.01.2018, 13:30 Uhr in Grünsfeld
FC Grünsfeld (Landesliga Odenwald) – SV Wachbach I 1:2
Tore: Vasile Jambu, Felix Gutsche

So. 27.01.2018, 16:00 Uhr in Grünsfeld
TSV Tauberbischofsheim (Landesliga Odenwald) – SV Wachbach I 1:4
Tore: 2x Simon Kißling, Nico Thissen, Felix Gutsche

Fr. 02.02.2018, 20:00 Uhr in Hollenbach 0:3
FSV Hollenbach II (Kreisliga A3) – SV Wachbach II
Tore: Jonas Luger, 2x Fabian Hoffmann

Sa. 03.02.2018, 14:30 Uhr in Wachbach – Witterungsbedingt abgesagt!
SV Wachbach II – SV Uiffingen (Kreisklasse B TBB)

Sa. 03.02.2018, 18:00 Uhr in Grünsfeld 1:3
TSV Oberwittstadt (Landesliga Odenwald) – SV Wachbach I
Tore: Felix Ettwein, Simon Kißling, Christopher Limbrunner

Mi. 07.02.2018, 19:00 Uhr in Wachbach – Witterungsbedingt abgesagt!
SV Wachbach I – TSV Schweigern (Kreisliga TBB)

Mi. 07.02.2018, 19:00 Uhr in Niederstetten – Witterungsbedingt abgesagt!
TV Niederstetten (Kreisliga A3) – SV Wachbach II

Sa. 10.02.2018, 10:00 Uhr in Grünsfeld 6:0
SV Wachbach I – SV Edelfingen(Kreisliga B4)
Tore: 3x Christopher Limbrunner, 2x Felix Gutsche, Nico Thiessen

Mi. 14.02.2018, 19:00 Uhr in Windischbuch – Witterungsbedingt abgesagt!
SV Windischbuch (Kreisliga TBB) – SV Wachbach II

Testspiele Hohenlohe

Weihnachtsfeier des SVW

Weihnachtliche Jahresfeier mit zahlreichen Ehrungen

Bei der diesjährigen Jahresfeier des SV Wachbach musste man aufgrund vieler Ehrungen und der „Platznot in Wachbach“ nach Hachtel ins Dorfgemeinschaftshaus ausweichen. Durch den Ortswechsel hatte man sich im Vorfeld überlegt, einen Fußmarsch gen Hachtel zu machen, um sich vor dem reichhaltigen Essen noch etwas sportlich zu betätigen.

Nach der Ankunft begrüßte der 1. Vorstand Hermann Dehner die 130 anwesenden Gäste, darunter auch die beiden Ehrenvorsitzenden Valentin Tittl und Gerhard Mühleck.

Danach übernahm der 2. Vorstand Wolfgang Tittl das Wort und stimmte, nach einem kurzen Überblick über das Programm, den Gesang weihnachtlicher Lieder an. Der Gesang wurde dabei von Christine Dörner und Silke Scheidel mit Flöte und Gitarre begleitet.

Nach einem reichhaltigen Essen erfolgte mit den Ehrungen der Höhepunkt des Abends.

Bei den Ehrungen hatte wiederum der 2. Vorstand Wolfgang Tittl das Wort. So manche/r Geehrte/e wurde dabei auf seinen Einsatz für den Verein angesprochen.

Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Spieler der 1. und 2. Mannschaft geehrt. Danach schlossen sich die Ehrungen für 20-, 35- und 50-jährige Mitgliedschaft an.

Bei den für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrten Mitgliedern nahm sich Tittl bewusst mehr Zeit und verglich dabei die Geehrten mit namhaften Spielern, wie Franz Beckenbauer oder anderen Fußballgrößen. Der unermüdliche Einsatz wurde dabei auch angesprochen, den die Geehrten für den Verein leisten. Die anwesenden Jubilare Herbert Fleck, Alois Krug und Kurt Wittmann wurden für 50 Jahre Treue mit einer Ehrenurkunde, einem Krug mit Widmung und einem Geschenkkorb belohnt, wobei es sich der Nikolaus nicht nehmen ließ, auch persönlich den Geehrten seine Aufwartung zu machen.

Danach erfolgte die Übergabe von 24 Sportabzeichen, welche durch Silke Scheidel, Meike Haberkorn und Isabel Hübner im zurückliegenden Jahr abgenommen wurden. Anton Bopp bedankte sich mit einem Präsent für die Organisation und den Einsatz und forderte auch nochmals auf, dabei zu sein, um die Steigerung einer höheren Anzahl an Sportabzeichen im nächsten Jahr zu erzielen.

Es folgten nun die Reden der Trainer Arben Kaludra und Christoph Tremmel.

Dabei ging Kaludra, neben dem sportlichen Rückblick zur 1. Mannschaft, auch auf den Wert des Fußballs für jeden Einzelnen ein. Das Danken sollte auch nicht zu kurz kommen, da hier weitaus mehr zum sportlichen Erfolg gehört.

Tremmel ging in seiner Ansprache auf die Wichtigkeit der 2. Mannschaft ein und dem Ziel, das noch in der Rückrunde erreicht werden kann.

Eine Aerobic-Einlage der „Weihnachtsfrauen“ rundete das Programm ab, bevor sich noch einige gemütliche Stunden im schönen Hachteler Dorfgemeinschaftshaus anschlossen und es mit dem organisierten Shuttlebus nach Hause ging.

 

Die Geehrten beim SV Wachbach

10 Jahre aktiv Mitglied

Florian Dörner, Christian Dörner, Michael Zach, Thorsten Schmieg, Roman Mühleck, Simon Tittl

 

20 Jahre Mitglied

Erich Schmieg, Daniel Krüger, Steffen Puchler, Marga Horn, Eleonore Dörner, Renate Fleischhacker, Jochen Strecker, Jochen Breiter, Matthias Scheidel, Nils Kopto, Doreen Freymüller

 

35 Jahre Mitglied

Brigitte Gutsche, Dietmar Barnikel, Günter Heinzl, Renate Gahm, Else Fleck, Martin Mühleck, Robert Kissling, Roland Singer, Adolf Mühleck, Ralf Kellermann, Marianne Grünewald, Markus Bopp, Marlies Siegmann, Matthias Hojsak, Margrit Glock

 

50 Jahre Mitglied

Herbert Fleck, Alois Krug, Kurt Wittmann, Rudolf Mühleck, Bernd Mühleck

 

Sportabzeichen:

Hildegard Kopto, Meike Haberkorn, Celina Hübner, Isabel Hübner, Bettina Schindler, Cornelia Siegenbeck, Katrin Tittl, Sarah Tittl, Lisa Tittl, Anita Sturm, Kerstin Wittmann, Luisa Scheidel, Silke Scheidel, Theo Scheidel, Dietmar Barnikel, Hermann Dehner, Anton Bopp, Anton Tittl, Eberhard Tittl, Martin Ruck, Dietmar Wolpert, Gerhard Dörner, Thorsten Haberkorn, Philipp Volkert