post

SVW erorbert Tabellenführung in der Bezirksliga

SV Wachbach – TSV Neuenstein 4:0

Schiedsrichter: Schiedsrichter Marc Wüstner (Crailsheim), Zuschauer 170
Torfolge:
07. Min. 1:0 Felix Gutsche
80. Min. 2:0 Simon Kißling (Foulelfmeter)
89. Min. 3:0 Felix Gutsche
93. Min. 4:0 Felix Gutsche

Unsere 1. Mannschaft empfing am vergangenen Wochenende die Gäste aus Neuenstein. Klares Ziel der Mannschaft war es hierbei, die ungeschlagene Serie fortzusetzen. Mit diesem Vorhaben im Rücken startete der SV stark. Bereits in der 7. Spielminute war es Gutsche, der den Ball aus kurzer Distanz ins gegnerische Tor einschob. Dieser Chance ging ein langer Ball aus dem linken Halbfeld von Ettwein voraus. Limbrunner verarbeitete den Ball und leitete damit zu Gutsche weiter, welcher die Führung für den SV erzielte. Weitere Chancen boten sich der stark spielenden Heimelf durch Kißling per Direktabnahme und durch Gutsche, welcher einen langen Ball erlaufen hatte, den Torwart umkurvte und aus spitzem Winkel scheiterte. Die kompakt stehende Wachbacher Defensive ließ in dieser Phase des Spiels wenig Chancen des Gegners zu, sodass es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause ging. Nach der Halbzeit fand Neuenstein besser ins Spiel. In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit erspielten sich die Gäste einige Möglichkeiten, doch scheiterten entweder knapp am Tor oder an Hadamek mit seinen Vorderleuten. Die Wachbacher Elf übernahm dann im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit wieder das Spielgeschehen. Einen langen Ball erlief Raupp und wurde vom Gästetorwart im Sechszehner zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied hierbei auf Elfmeter, welcher von Kißling souverän vollendet wurde. Kurze Zeit später war es erneut Gutsche, der am linken Sechszehnereck abzog und hierbei einen Gästespieler anschoss. Der abgefälschte Ball fand den Weg vorbei am Torwart und somit erhöhte der SV auf 3:0. Die Gäste aus Neuenstein brachen in der Schlussphase ein und so war es erneut Gutsche , der einen uneigennützig quergelegten Ball von Ruck nur noch ins Tor einschieben musste. Das vierte Tor markierte gleichzeitig den Endstand der Partie und somit konnte die erfolgreiche Serie des SV verdient fortgeführt werden.

Fotos: Kurt Botsch

https://www.fupa.net/spielberichte/sv-wachbach-1949-tsv-neuenstein-1881-5408222.html

SV Wachbach II – SV Rengershausen 3:3

Schiedsrichter: Dieter Ruck (Bretzfeld), Zuschauer 60

Torfolge:
04. Min. 1:0 Sebastian Dörner
22. Min. 1:1 Cornelius Burkert
53. Min. 2:1 Sebastian Dörner
65. Min. 2:2 Michael Müller
77. Min. 2:3 Gregor Bauer
85. Min. 3:3 Sebastian Kißling (Foulelfmeter)

Am vergangenen Sonntag traf die 2. Mannschaft des SV Wachbach auf die Gäste aus Rengershausen. Das neue Markenzeichen unserer Elf konnte auch an diesem Spieltag abermals auf den Platz gebracht werden. Die Heimmannschaft startete dabei erneut hellwach und ging bereits in der 4.Spielminute in Führung. Nach einem schön aufgezogenen Angriff über Tremmel und Dörner, war es letzterer, der die Hereingabe von der Grundlinie gekonnt verwertete und somit das 1:0 für die Heimelf markierte. Die Gäste brauchten etwas um das frühe Gegentor wegzustecken doch fanden über ihr körperbetontes Zweikampfverhalten in die Partie. Nach einem Eckball in der 22.Minute war es Burkert, der den Ball zum Ausgleich im Tor unterbrachte, nachdem die Wachbacher Mannschaft diesen nicht konsequent genug klären konnte. Auch unserer Elf boten sich weitere Chancen durch Schmieg und Dörner, jedoch konnte keine davon zur erneuten Führung verwertet werden. Nach der Halbzeitpause startete Wachbach wieder sehr stark. Nachdem Kißling per Fernschuss den Torwart prüfte war es Mühleck, der den Abpraller mit dem Kopf nur an den Pfosten lenken konnte und Tremmel verzog aus kurzer Distanz. Nach dieser Großchance war es erneut Kißling per Freistoß, der an der Querlatte scheiterte, doch diesmal war es erneut Dörner der hellwach war und den Ball zum 2:1 ins Tor schob. Rengershausen ließ nicht lang auf eine Antworte warten. In der 65. Spielminute fand eine Hereingabe von rechts den eingelaufenen Müller, der den Ball im zweiten Anlauf im Tor unterbrachte und somit den erneuten Ausgleich herbeiführte. Beide Mannschaften wollten sich nun die drei Punkte holen. Mit dem Ausgleich im Rücken war es nun Rengershausen in der Person von Bauer, der die Gäste in Führung brachte. Eine Flanke von links fand diesen dabei als Abnehmer, sodass die Gäste 13 Minuten vor Schluss auf 3:2 erhöhten. Wachbach warf nun nochmal alles nach vorn und gab sich nicht geschlagen. In der 85. Spielminute war es dann erneut Dörner, der diesmal im Sechszehner zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, welchen Kißling souverän verwandelte. Das 3:3 markierte zugleich den Endstand der Partie und der SV kann seine ungeschlagene Serie weiter fortsetzen.

https://www.fupa.net/spielberichte/sv-wachbach-1949-sv-rengershausen-5409970.html