post

Jambu rettet SVW einen verdienten Punkt in Dünsbach

TSV Dünsbach – SV Wachbach 2:2

Schiedsrichter: Alexander Stutz
Zuschauer 130
Torfolge:
17. Min. 0:1 Bernd Botsch
33. Min. 1:1 Frederik Heynold
84. Min. 2:1 Mario Guttknecht
91. Min. 2:2 Vasile Jambu

Spielbericht der Gastgeber:
Auf dem Gerabronner Kunstrasen entwickelte sich ein gutes, kampfbetontes Spiel. Die jeweiligen Angreifer hatten es mit den Abwehrreihen sehr schwer, so dass sich wenig Torchancen ergaben. Als aber einmal die Dünsbacher Abwehr den Ball nicht richtig klären konnte, erzielte Bernd Botsch mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze das 0:1. Jetzt waren die Gäste einen Tick besser und hatten in der 28. Minute durch einen Kopfball nach Freistoß eine gute Chance, die Torspieler Jens Kostan mit einer Glanzparade vereitelte. In der 33. Minute gewann Florian Spang im 16-er der Gäste einen Zweikampf, und Torjäger Frederik Heynold erzielte mit einem unhaltbaren Linksschuss hoch ins Tor den zu diesem Zeitpunkt etwas glücklichen Ausgleich. In der nächsten torreifen Szene setzte Frederik Heynold in der 40. Minute den Ball mit einem Lupfer an die Latte. In der zweiten Hälfte erspielte sich die Heimelf durch unbändigen Einsatz und Kampfgeist eine Feldüberlegenheit. Von den Gästen kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel. Folgerichtig ging Dünsbach in der 84. Minute in Führung, als Alexander Küßner eine Maßflanke direkt auf den Kopf von Mario Guttknecht zirkelte und dieser keine Mühe hatte, zum 2:1 zu vollenden. Jetzt fightete Wachbach zurück und kam in der der Nachspielzeit durch einen herrlichen Schlenzer ins Toreck von Vasile Jambu zum glücklichen Ausgleich, der insgesamt verdient war.

 

Fotos: Kurt Botsch

https://www.fupa.net/spielberichte/tsv-duensbach-1968-sv-wachbach-1949-5408294.html