Historie

In den folgenden Zeilen wird versucht den Wertegang unseres Vereins in geraffter Form darzustellen. Am 14. Mai 1949 wurde der SV Wachbach von 20 Männer gegründet. In der schweren Nachkriegszeit diente der Sport vor allem als Ablenkung. In den 50er Jahren war eine schwierige Phase zu bewältigen. Jeder kämpfte um seine eigene Existenz und so blieb wenig Zeit für die Vereinstätigkeit. Trotzdem hielt sich das Vereinsleben, wenn auch nur auf Sparflamme.

 

In den Jahren 55 bis 61 kristallisierte sich von den unterschiedlichen Abteilung die Fußballabteilung heraus. Jedoch erst als Valentin Tittl die Geschicke übernahm und mit der Hummelwiese ein geeignetes Sportgelände pachtete kam für diese Abteilung der richtiger Aufschwung. 1965 stieg die Mitgliederzahl sprunghaft an. Die Jugendabteilung konnte alle Jugendmannschaften von A- ,D-Jugend besetzen. Der damalige Jugendleiter Siegfried Fabisch war der erste Meistertrainer in Wachbach. Erstmalig konnte der SV Wachbach eine Meisterschaft feiern. Es war die D- Jugend, die 1966 souverän die Kreismeisterschaft gewann.

 

Der Grundstein für einen steilen Aufstieg im Bereich Fußball war gelegt. Ein historisches Ereignis war der Aufstieg in die Bezirksliga und der Pokalsieg 1974. In diesem Jahr wurde auch der Sportplatz an der Erpfentalsteige eingeweiht. Eine ausgezeichnete Sportstätte, die in den Folgejahren durch den Bau des Vereinsheims ergänzt wurde, stand nun dem SV Wachbach zur Verfügung. Die Aktive Fußballmannschaft ist bis heute das Aushängeschild des Vereins. Die Bezirksklasse wurde nie mehr nach unten verlassen. Eher umgedreht,zweimal schaffte man den Aufstieg in die Landesliga.

 

1981 wurde eine Tennisabteilung aus der Taufe gehoben. Auf drei Tennisplätze nehmen 5 Mannschaften von Jugend bis Senioren and den Rundenwettbewerben mit großem Erfolg teil. Aber auch andere Abteilungen wurden gegründet. So hat von der Krabbel – Gruppe bis zu den Senioren jeder die Möglichkeit beim SV Wachbach Sport zu treiben. Mit 530 Mitglieder ist der SV Wachbach der größte Verein im Ort. Die nächste große Herausforderung unseres Vereins ist die Sanierung des Sportplatzes und den Bau von Leichtathletik Anlagen.

 

Dadurch sind wir in der Lage das sportliche Angebot deutlich zu erhöhen. Allen Lesern dieser Homepage wünsche ich viel Spaß. Bei Fragen an uns nützen Sie die angegebene E-mail Adresse.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Mühleck, 1. Vorsitzender