Sportal - News
Würzburger Fussballschule

beim SV Wachbach

Anmeldung zum:
Fördertraining
Feriencamp
40 Jahre Bezirksliga

PDF - Download
Wetter

8. june, 2016 22:24

Der SV fährt zur EM!

Die Jugendabteilung des SV Wachbach hat ein weiteres Highlight für Ihre Jugendlichen an Land gezogen. Am 11. Juli wird man das Eröffnungsspiel der U19 Junioren Europameisterschaft in Stuttgart besuchen. Sowohl Tickets als auch Anreise sind für die Teilnehmer kostenfrei, da die Deutsche Bahn in Kooperation mit dem DFB ein Gewinnspiel veranstaltete, bei dem der SV Wachbach als einer der Gewinner ermittelt wurde. Auch einen Trikotsatz von adidas beinhaltet der Gewinn. Daher wurde man zudem noch zu einem Fotoshooting im Trikot eingeladen.
Die Fahrt zur Europameisterschaft passt hervorragend in das von Jugendabteilungsleiter Daniel Krüger eingebrachte Konzept der SV-Jugendarbeit, welches regelmäßig besondere Ausfahrten abseits des alltäglichen Spielbetriebs beinhaltet. Neben dem Spaßfaktor steht auch die Förderung der Teamfähigkeit im Vordergrund. Auch dem sozialen Lernen sollen dadurch „neue Räume“ eröffnet werden. So war man beispielsweise zuletzt im Freizeitparkt Tripsdrill, wo die Kinder einen erlebnisreichen Tag verbringen durften.


0616Tripsdrill und anderes 246.klein.JPG
Spaß in Tripsdrill

Anbei Lattes Bericht aus erster Hand zum Tripsdrillausflug:

Am Samstag, den 04.06.16 ging es für 42 Kinder und 11 Erwachsene in den Freizeitpark Tripsdrill. Um 8 Uhr morgens holte uns ein Reisebus der Firma Nitschke am Parkplatz des Erpfentalstadions ab. Im Bus gab es dann erst mal zur Stärkung Brezeln, Belegte, Wienerle und Getränke. Gegen 9.30 Uhr waren wir dann an unserem Ziel. Gut gelaunt betraten wir den Freizeitpark. Die Augen der Kinder und auch einiger Erwachsener wurden immer größer als man schon einen Teil der Fahrgeschäfte sah. Wir teilten uns in Gruppen auf und los ging es! Von Achterbahn über Donnerbalken, Mammut, G`sengte Sau und für die ganz Mutigen die Katapult-Achterbahn „Karacho“ bis zum Waschzuber-Rafting und Wirbelpilz wurde jedes Fahrgeschäft zigmal ausprobiert. Um 13 Uhr gab es dann im Vespergarten gemeinsames Mittagessen für alle: Pommes und Bratwurst mit Getränk. Danach ging es weiter, mit vollem Magen die ganzen Fahrgeschäfte nochmal. ABER das Essen blieb im Magen ;-) Das sind halt alles HARTE JUNGS UND MÄDELS BEIM SV WACHBACH!!!
Der Tag ging viel zu schnell um, so dass wir pünktlich zur Schließung des Parks um 18 Uhr die Heimreise antraten und die Eltern ihre Kinder gegen 19.30 Uhr auf dem Parkplatz des Erpfentalstadions wieder in Empfang nehmen konnten!
Ich kann nur sagen, es war ein toller und aufregender Tag. Alles hat super geklappt und sogar das Wetter spielte mit!
Vielen Dank an die Trainer und Betreuer

Beitrag von: Arben Kaludra

5. june, 2016 18:31

Claudio Scheidle einziger Abgang!

Wachbachs Co-Trainer Claudio Scheidle verlässt den SV Wachbach und wird Cheftrainer beim FC Igersheim.
Claudio trug maßgeblich zur Professionalisierung des Trainingsbetriebs bei. Als sogenannter "Fitnesstrainer" bereicherte er das Wachbacher Training um zahlreiche neue Trainingsmethoden und brachte die Jungs ordentlich ins Schwitzen. Dabei brachte er auch neue taktische Impulse mit ein und profitierte selbst, indem er von Trainerfuchs Gangi einiges mitnehmen konnte.
In Igersheim wartet nun eine schier unlösbare Aufgabe auf ihn - Tobias Riegel fit zu bekommen :-)
Dafür und für Deine Zukunft alles Gute. Danke für Dein Engagement beim SV Wachbach.

0616DSC024172klein.jpg 0616DSC024642klein.jpg
Gehen künftig getrennte Wege
Gangi und Claudio

Beitrag von: Arben Kaludra

5. june, 2016 17:45

Schwaches Derby der Ersten, Zweite souverän!

0616DSC02414ausklein.jpg

SV Wachbach – SV Mulfingen 2:3
Zuschauer 150
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Johannes Müller (SV Mulfingen 82.)
Tore:
1:0 Philipp Kaufmann (35.)
1:1 Daniel Eckhart (40.)
1:2 Johannes Müller (43.)
1:3 Christoph Müller (68.)
2:3 Daniel Aschenbrenner (85.)

Eine äußerst zufriedenstellende Saison beschloss der SV Wachbach mit einer äußerst unbefriedigenden Vorstellung gegen den SV Mulfingen. Die Gäste gewannen am Ende nicht unverdient das Derby. Dabei erinnerte das stark ersatzgeschwächte und junge Team der Wachbacher an die Nationalmannschaft im Spiel gegen die Slowakei. Zu Beginn spielte man sich viele gute Chancen heraus. Ruck, Raupp und Co verpassten es dabei, den SV deutlich in Führung zu bringen. Einzig Kaufmann vermochte mit Hilfe eines herangrätschenden Gästespielers ein Tor zu erzielen. Die Wachbacher Führung in der 35. Minute hielt allerdings nicht lange. Mit einem Doppelschlag drehte das bis dato harmlose Mulfingen die Partie noch vor der Halbzeit. Zunächst Eckhart per Kopf und dann Müller aus dem Rückraum verwerteten die Hereingaben von außen kaltschnäuzig.
In der zweiten Halbzeit fiel Wachbach nicht viel gegen das Mulfinger Bollwerk ein. Im Gegenteil, die Gäste hatten mit Kontern die besseren Chancen. Eine davon nutzte Müller zur Vorentscheidung in der 68. Minute. Wachbach gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer gegen durch Platzverweis dezimierte Gäste, der Ausgleich wollte jedoch nicht mehr gelingen.

0616DSC02420aus22klein.jpg
Führung in Co-Produktion

SV Wachbach II – SV Mulfingen II 4:0
Zuschauer 120
Tore:
1:0 Daniel Aschenbrenner (1.)
2:0 Marcel Mittnacht (15.)
3:0 Sebastian Dörner (50.)
4:0 Marcel Mittnacht (70.)

Einen nie gefährdeten Sieg erzielte der SV Wachbach zwei im Heimspiel gegen den SV Mulfingen II. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen, am Ende stand es 4:0.
Bereits in der ersten Minute erzielte Aschenbrenner die Führung. Der SV Wachbach drückte weiter aufs Tempo und konnte nach einer Viertelstunde Spielzeit durch Kapitän Mittnacht das 2:0 erzielen. Auch nach der Pause brauchte der SV nicht lange, um ein Tor zu erzielen. Dörner markierte das 3:0. Ihm boten sich in der Folgezeit unzählige Chancen, das Ergebnis weitaus deutlicher zu gestalten. Letztlich war es aber erneut Mittnacht, der mit dem 4:0 den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte.

0616DSC024022klein.jpg

Beitrag von: Arben Kaludra

3. june, 2016 12:35

Letzter Spieltag steht an

Bereits am Samstag treten unsere beiden aktiven Teams zum letzten Spieltag der Saison 2015/16 an.
Die Zweite beginnt daher um 13:45 Uhr und die Erste um 15:30 Uhr.

SV Wachbach II - SV Mulfingen II
SV Wachbach I - SV Mulfingen I

Beide Mannschaften gehen favorisiert in das Heimspiel. Wenn alles nach Plan läuft steht einer tollen Saisonabschlussfeier nichts im Wege.

Beitrag von: Arben Kaludra

1. june, 2016 21:56

Spielerinterview Jan Thomas!

061612967431_10205991360207877_762398224846358093_o_jo.jpg

Alter: 23
Position: Linkes Mittelfeld
Rückennummer: 15
Beim SVW seit: 1999

Wer ist dein Fußballidol?
Alessandro Del Piero (abgesehen von seinem Tor gegen Deutschland bei der WM 2006)

Warum trägst du die Rückennummer 15?
War eine der wenigen Nummern die noch frei waren.

Woher kommt deine Schnelligkeit mit und ohne Ball?
Never skip leg day ;) Schnelligkeit kann man zum Teil trainieren, da war ich fleißig. Mit Ball ist dann eigentlich nur noch Übungssache.

Was gefällt dir an dem Sport Fußball besonders?
Dass es ein Mannschaftssport ist, man gewinnt und verliert zusammen.

Wer war der beste Fußballer mit dem du jemals zusammengespielt hast?
Christian Wahl

Was war bisher fußballerisch dein größter Erfolg?
A-Jugend Bezirkspokalsieger. Auch, wenn es „nur“ A-Jugend war, es war etwas Besonderes!

Was sind deiner Meinung nach die drei wichtigsten Faktoren, um erfolgreich Fußball zu spielen?
Leidenschaft, Intelligenz, Teamgeist

Was sind die Stärken der Mannschaft?
Der Zusammenhalt, da sind wir einigen Mannschaften voraus und das zeigt sich auch auf dem Platz.

Wo kann sich die Mannschaft deiner Meinung nach noch verbessern?
In der Abgezocktheit. Wir sind eine junge Mannschaft und das müssen wir noch lernen um weiter nach vorne zu kommen.

Wie schätzt du das kommende Spiel gegen Mulfingen ein?
Es wird ein harter Kampf. Mulfingen ist zwar schon abgestiegen, aber sie werden alles geben um gegen uns noch etwas zu holen. Aber wir werden hochmotiviert sein das letzte Derby auch noch zu gewinnen. Und Samstagsspiele verlieren wir sowieso nicht.

Wo siehst du den SVW in der kommenden Saison?
Noch ein bisschen weiter vorne. Die Mannschaft ist sehr jung und hat viel Potential. Wenn wir uns in wenigen Punkten verbessern, haben wir gute Chancen!

Wie groß ist deine Vorfreude auf den Saisonabschluss in Leipzig und was für Sehenswürdigkeiten willst du unbedingt zusammen mit der Mannschaft anschauen?
Die ist kaum zu übertreffen. Letztes Jahr konnte ich leider nicht teilnehmen, da der Zeitpunkt studentenunfreundlich war, deshalb ist die Vorfreude dieses Jahr dementsprechend groß!
Ich will auf jeden Fall alle Sehenswürdigkeiten sehen! Ich habe mir schon einen Stadtplan besorgt und alle Sehenswürdigkeiten rot markiert. Vielleicht wird ja noch das ein oder andere Bier getrunken und nachts gibt es hoffentlich auch was zu sehen! ;)

Vielen Dank für das Interview Jan Thomas!

Beitrag von: Christopher Limbrunner