Sportal - News
Zufallsbild

15. september, 2014 13:43

Erste siegt in Dünsbach - Zweite verliert unglücklich

Offizieller Spielbericht:
SV Dünsbach - SV Wachbach 0:2
Torfolge: 0:1 (25.) Jan Thomas, 0:2 (68.) Florian Dörner
Schiedsrichter: Ömer-Can Coban/Aalen
Zuschauer: 150

Ein Spiel auf Augenhöhe sahen die Zuschauer in Dünsbach. Die Gäste aus Wachbach nutzten zwei ihrer wenigen, aber guten Chancen eiskalt aus. Die anderen Chancen der Gäste parierte Dünsbachs Torwart Oldie Roland Beck bei seinem Bezirksliga Debüt hervorragend.
Beim 0:1 war Beck machtlos, denn Jan Thomas zimmerte das Leder direkt unter die Latte. Dünsbach hatte mit dem Halbzeitpfiff seine beste Chance in der 1. Halbzeit als Manuel Kappes nur den Pfosten traf und Daniel Gronbach an Hadamek im Wachbacher Tor scheiterte.
In den zweiten 45 Minuten hatte Dünsbach mehrere klare Chancen. Die Beste vergab Lutz Megerle mit einem Foulelfmeter. Hadamek war nicht zu überwinden.

TSV Blaufelden - SV Wachbach 1:0

Eigener Spielbericht, da der offizielle nicht zu gebrauchen ist.

Eine bittere und unnötige Niederlage leistete sich die Zweite in Blaufelden.
In der ersten Hälfte überließ man den Gastgebern den Ball. Diese schoben sich selbigen meist in der eigenen Hälfte zu, ohne Gefahr auszustrahlen. Wachbach hatte bei seinen wenigen Kontern nicht die Genauigkeit und kam nicht zu klaren Torchancen. Man passte sich dem müden Gekicke an, ließ sich einschläfern und war bei einer Szene kurz vor Halbzeitpfiff unachtsam, als Kober einen Schuss aus 25 Metern abgeben durfte, welchen Glitzner nur abprallen ließ und Musielak einschob. Wachbach erhöhte in der zweiten Halbzeit das Tempo, kam zu mehreren Großchancen, welche von Blaufeldens starkem Keeper vereitelt oder von Feldspielern auf der Linie geklärt wurden. Zum Abschlusspech kamen noch einige knappe Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters aus Rot am See, so dass es am Ende beim eher glücklichen Sieg für Blaufelden blieb. Mehr als einen Punkt hätte man aufgrund der gezeigten Leistung aber auch nicht verdient gehabt.

Beitrag von: Arben Kaludra

0 Kommentare | kommentieren

11. september, 2014 21:14

Nachruf: Adolf Heinzl & Reiner Thimm

Der SV Wachbach trauert um seine verstorbenen Mitglieder Adolf Heinzl (Ehrenmitglied) und Reiner Thimm.

Adolf und Reiner waren langjährige Wegbegleiter unserer Fußballabteilung und hielten dem SV stets mit ihrer liebenswerten Art die Treue.

In tiefer Trauer und Dankbarkeit nehmen wir Abschied. Wir werden ihr Andenken in Ehren halten.

Beitrag von: Jordan Murphy

0 Kommentare | kommentieren

7. september, 2014 20:40

Öhringen zu stark, Zweite zu harmlos!

0914B. Botsch_SV Wachbach.jpg


SV Wachbach - TSG Öhringen 0:2
Torfolge: 0:1 (53.) Pablo Martinez, 0:2 (87.) Manuel Martinez (FE)
Schiedsrichter: Dimokritos Koumarapis/Crailsheim
Zuschauer: 220
Gelb/Rote und Rote Karten: Rot: (87.) Fabian Hofmann (Wachbach, Notbremse)
Als der erwartete starke Gegner präsentierte sich die TSG Öhringen in Wachbach. Letztendlich verdient gewann der Tabellenführer und brachte Wachbach die erste Saisonniederlage bei. Der SV überließ spielstarken Gästen den Ballbesitz und setzte auf schnelle Konter. Öhringen erspielte sich vor allem gegen Ende der ersten Halbzeit einige Chancen, spielte aber oft zu kompliziert. Auf Wachbacher Seite hatte Bernd Botsch die Chance zur Führung, verzog aber knapp. In der 53. Minute erzielten die Gäste nach schönem Spielzug das 1:0 durch den starken Pablo Martinez. Wachbach änderte nun die Taktik und drängte auf das Öhringer Tor. Fabian Raupp vergab dabei aus kurzer Distanz per Kopf eine sogenannte ?Hundertprozentige?. Der Ausgleich lag in der Luft, aber einen schnell vorgetragenen Öhringer Konter konnte Hofmann nur noch per Notbremse stoppen. Folge war ein Platzverweis sowie die Entscheidung per Elfmeter durch Manuel Martinez.



SV Wachbach II - FSV Hollenbach II 1:1
Tore: 1:0 Sebastian Dörner (3.)
1:1 Dominik Gerner (9.)
Zuschauer 90
Besondere Vorkommnisse :
Gelb-Rote Karte: Jan Sprügel (73.)
Rote Karte: Christian Ruck (65.)
Eine für Wachbach unnötige Punkteteilung erlebten die Zuschauer beim Derby gegen den FSV Hollenbach. Die frühe Führung durch Dörner, der nach Zuspiel von Devlic nur einschieben brauchte hielt ganze sechs Minuten. Dann verwertet Gerner einen Eckball, welchen er vom kurzen Pfosten gekonnt ins lange Eck verlängerte. Nach dem Ausgleich war die Partie fahrig und ausgeglichen. In der zweiten Hälfte musste Hollenbach zwei Platzverweise hinnehmen. Wachbach drängte in Überzahl auf den Siegtreffer, der gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste aber nicht mehr fallen sollte. Hollenbach entführte somit glücklich aber verdient einen Punkt aus Wachbach.

Beitrag von: Arben Kaludra

0 Kommentare | kommentieren

1. september, 2014 20:14

SV I siegt in Ernsbach - Manuel Gerner mit 3 Toren!

SG Sindringen/Ernsbach - SV Wachbach II 2:4
Tore:
0:1 Manuel Gerner (24.)
0:2 Manuel Gerner (42.)
1:2 Panagiotis Tsimtsiridis (75.)
1:3 Thorsten Schmieg (78.)
2:3 Pietro Palumbo (83.)
2:4 Manuel Gerner (84.)
Zuschauer: 110

Trotz der vorausgegangen Niederlagen war zunächst keinerlei Verunsicherung bei den Gastgebern zu erkennen und so erspielten Sie sich zu Beginn der Partie einige gute Tormöglichkeiten, doch Joannis Papakostas konnte zwei der Hochkaräter nicht zum Führungstreffer verwerten. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau der Heimelf lief dann aber der Wachbacher Manuel Gerner in der 24. Spielminute alleine auf Spielertrainer Ruben Götz zu und lies diesem beim Treffer zum 0:1 keinerlei Abwehrmöglichkeit. Dieses Tor brachte nun ein Bruch ins Spiel der Gastgeber und abermals war es dann Manuel Gerner der drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff, nur halbherzige Abwehrversuche mit dem 0:2 bestrafte.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zog sich nun Wachbach, auf Grund der Halbzeitführung noch tiefer in die eigene Spielhälfte zurück und ließ so den Kochertälern nur wenig Möglichkeiten Ihre spielstarken Offensivspieler in Szene zu setzen. Erst der eingewechselte Panagiotis Tsimtsiridis konnte das Defensivbollwerk in der 75. Minute mit seinem Anschlusstreffer zum 1:2 überwinden. Doch wer glaubte, dass nun das Spiel noch kippen könnte, wurde eines besseren belehrt, denn nahezu im Gegenzug brachte die Heimelf das Leder nicht aus der Gefahrenzone und so erzielte Thorsten Schmieg das 1:3. In der Schlussphase kam dann nochmals Hoffnung bei den Gastgebern auf als Pietro Palumbo mit seinem ersten Treffer für die SGSE zum 2:3 abermals verkürzte. Doch erneut war die Ernüchterung nur eine Minute riesengroß, als Manuel Gerner mit seinem dritten Treffer an diesem Tage den 2:4 Endstand herstellte. (Offizieller Spielbericht)

Beitrag von: Jordan Murphy

0 Kommentare | kommentieren

1. september, 2014 20:06

SV II überrascht in Schrozberg und bleibt Tabellenführer

TSV Schrozberg - SV Wachbach II 0:2
Tore:
0:1 Roman Mühleck (22.)
0:2 Marcel Mittnacht (35.)
Zuschauer: 100

Der TSV Schrozberg hatte mehr vom Spiel, aber in der gegnerischen Hälfte zuviel dem Zufall überlassen. Die wenigen echten Chancen konnten nicht genutzt werden. So scheiterte Marin Oberndörfer freistehend an Wachbachs Torspieler Cornelius Glitzner (85.). Die Gäste machten bereits im ersten Durchgang alles klar. Ein 30-Meter-Freistoß von Roman Mühleck (21.) schlug unten links ein, und dem Kopfball von Marcel Mittnacht (35.) ging ein Stellungsfehler eines Schrozberger Verteidigers voraus. Der Vorsprung gab den Wachbachern die nötige Sicherheit, um das Spiel zu kontrollieren. (Offizieller Spielbericht)

Beitrag von: Jordan Murphy

0 Kommentare | kommentieren