Auswärtsiege in Gammesfeld

Spielberichte Homepage SpVgg Gammesfeld:

SpVgg Gammesfeld – SV Wachbach 1:4 (1:1)

Der Tabellenführer aus Wachbach konnte auch im Landwehrstadion seine Serie fortsetzen und gewann verdient gegen die SpVgg.
Mit dem ersten guten Spielzug gingen die Gäste in Führung. Andre Fries setzte sich auf der linken Seite durch, spielte in die Mitte zu Nico Thissen, dieser muss den Ball nur einschieben. Mitte der ersten Hälfte kam dann die SpVgg besser ins Spiel. Youngster Kevin Dietrich konnte sich durchsetzen und schob den Ball über die Linie ins lange Eck zum Ausgleich. Im Gegenzug parierte Torhüter Florian Beck einen Schuss von Simon Kießling. Nach genauem Zuspiel von Marius Beck auf Aaron Weber traf er nur den Pfosten. Es war nun ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Bis zur Pause blieb es aber beim leistungsgerechten Unentschieden. Nach der Pause drehten die Gäste auf und der kurz zuvor eingewechselte Marco Schmieg traf zum 1:2. Kurz darauf verpasste er die große Möglichkeit zum 1:3. Kevin Dietrich scheiterte dann mit seinem Schuss am gut parierenden Torwart. Es folgten zahlreiche gute Möglichkeiten des SV das Spiel zu entscheiden, doch meist scheiterten sie am gut parierenden Torhüter Florian Beck oder in der vielbeinigen Abwehr der SpVgg. In der 78. Minute hatten Marius Beck und Lars Langenbuch die Chance auf den Anschlusstreffer. Auch ein scharf getretener Freistoß von David Weber ging knapp übers Tor. Mit einem schnell vorgetragenen Konter gelang den Gästen dann das spielentscheidende 1:3 durch Kißling. Bernd Botsch schraubte in der Nachspielzeit das Ergebnis noch auf 1:4. Aufgrund einer starken zweiten Hälfte geht der Sieg für den Ligaprimus in Ordnung.

Tore: 0:1 Nico Thissen (9.), 1:1 Kevin Dietrich (28.), 1:2 Marco Schmieg (47.), 1:3 Simon Kißling (89.), 1:4 Bernd Botsch (95.)

weitere Bilder SV 1 von Ute und Kurt Botsch hier

SpVgg Gammesfeld II – SV Wachbach 1:5 (0:4)

Nach einer Viertelstunde führten die Gäste durch schnell vorgetragene Angriffe bereits mit 0:4 und es drohte für die SpVgg zum Debakel zu werden. Zu überlegen waren die Gäste. Doch mit zunehmender Spieldauer kam die SpVgg besser ins Spiel. Torchancen gab es jedoch keine, der Gästetorwart verbrachte bis dahin einen ruhigen Nachmittag. Weitere Tore gelangen den Wachbachern bis zur Pause nicht. Nach einer guten Stunde gab der Schiedsrichter Elfmeter für den SV. Jonas Luger trat an und scheiterte an Gammesfelds Torhüter Thomas Krämer. In der 66. min kam ein langer Ball auf den kurz zuvor eingewechselten Peter Sylka. Dieser nutzte ein Missverständnis zweier Abwehrspieler und erzielte den Ehrentreffer für die SpVgg. Wachbach traf noch einmal und zwar in der 80. Minute zum 1:5 Endstand.

weitere Bilder SV 2 von Ute und Kurt Botsch hier