11 Fragen Jannik Hadamek

Jannik alias Hardy ist unser Rückhalt im Tor und auch wenn es was zu arbeiten gibt, hält er die Fäden in der Hand. Der gelernte Schreiner ist einer der Aktivposten beim Sportheimumbau und immer für einen lustigen Spruch gut („kann ich bestätigen“). Was er selbst gut findet, verrät er uns jetzt.

Was ich sonst noch sagen möchte…

Bleibt gesund und bis bald zur Einweihung der neuen Umkleiden!

11 Fragen Jannik Ruck

Ob Erste oder Zweite, Torwart oder Stürmer, mit oder ohne Training, so richtig schlau wird man aus unserm Geschäftsmann Jannik Ruck nicht immer, dank seiner Abgezocktheit kann man ihn aber immer gebrauchen. Was ihn sonst noch ausmacht seht ihr im Folgenden.

Was ich sonst noch sagen möchte…

Bleibt am Ball und denkt dran:

jede Krise ist auch eine Chance für einen Neuanfang!
Forza SVW!

11 Fragen Felix Ettwein

Wie „Eddie the Eagle“ seinerzeit flog unser Eddi zum silbernen Sportabzeichen, seinem größten sportlichen Erfolg. Dann hat eine üble Telemarklandung in Dünsbach unseren (Quer)Denker und Lenker außer Gefecht gesetzt. Comeback stronger!!! Das Eddi in Wirklichkeit Felix Ettwein heißt, dürfte für manche genauso neu sein wie die Tatsache, dass der ständig prüfungsgeplagte (und deswegen fußballverhinderte) Vollzeitstudent aus Birnebach statt Apfelbach stammt. Noch mehr Neues gibt es hier:

Was ich sonst noch sagen möchte …

Bleibt weiterhin nachsichtig und wir sehen uns beim Hallenturnier in Mergentheim!

Stellungnahme von Arben Kaludra

nach den Vorgaben der Landesregierung war die Empfehlung der drei Verbände abzusehen und überrascht mich nicht. Ich gehe davon aus, dass das auch so bestätigt und umgesetzt wird. Ein Ende zum 30. Juni ist besser als eine Fortführung der alten Saison im September.
Aus unserer Sicht konnten wir die Entscheidung gelassen abwarten, da wir auf einem sicheren dritten Tabellenplatz stehen.
Ich begrüße, dass es keine Absteiger gibt. Da haben manche nun sehr viel Glück. In der Aufstiegsfrage musste man wohl die Quotientenregelung gegenüber dem Stand der Vorrundentabelle vorziehen, da nicht in jeder Liga alle Vorrundenspiele gespielt waren, man aber eine einheitliche Lösung wollte. Das ist in unserer Liga bitter für Ilshofen. Obersontheim hat sich den Aufstieg aber über die letzten Jahre ohnehin verdient, so wie alle Mannschaften, die gerade oben stehen. Wir hatten natürlich noch sportliche Ziele, es wäre noch einiges möglich gewesen, insbesondere im Bezirkspokal. Ich bin aber sehr skeptisch, ob auch diese wenigen Spiele noch möglich sein werden.
Momentan ist an Amateurspiele noch nicht zu denken, daher ist die Entscheidung logisch und richtig.

Arben

Stellungnahme von Jordan Murphy

ich denke der Vorschlag des WFV die Saison 2019/2020 zum 30.06.2020 zu beenden ist grundsätzlich richtig, da uns Amateurfußballern in der gegenwärtigen Coronakrise schlichtweg die Zeit davon läuft und wir leider nach wie vor nicht an einen geregelten und sicheren Spielbetrieb denken können. Sollte der Vorschlag am außerordentlichen Verbandstag so genehmigt werden, hätten die Vereine zumindest in Sachen Kaderplanung etwas mehr Klarheit.
Sportlich gesehen ist der Saisonabbruch für den SV Wachbach natürlich doppelt bitter, denn sowohl unsere 1. Mannschaft in der Bezirksliga Hohenlohe als auch unsere 2. Mannschaft in der Kreisliga B4 waren noch sehr aussichtsreich im Kampf um die Aufstiegsrelegation platziert, und wollten in der Rückserie nochmal sportlich angreifen.
Die Meister per Quotienten Regelung zu ermitteln halte ich ebenfalls für richtig um die bislang gezeigten sportlichen Leistungen der Topteams zu berücksichtigen. Allerdings verstehe ich nicht weshalb diese Regelung nicht auch für den Abstieg gelten soll. Die damit verbundene Aufstockung der Ligen in der Saison 2020/2021 mit verschärften Abstiegsregeln sehe ich eher kritisch.
Ob der Bezirkspokal tatsächlich noch fortgesetzt wird, scheint für mich leider auch mehr als fraglich.
Der Abbruch würde uns als qualifizierten Halbfinalisten natürlich ebenso hart treffen wie die übrig verbliebenen Mannschaften im Wettbewerb.

Abgesehen von den oben genannten Auswirkungen, finde ich es persönlich sehr schade, dass sich unsere scheidenden Trainer nicht mit einer gelungen Rückserie vom Spielfeld aus von den Zuschauernund dem Umfeld des SV Wachbach verabschieden können.

Jordan

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Spielbetrieb im Spieljahr 2019/20

Auszug aus dem Schreiben des Württembergischen Fußballverbandes an die Mitgliedsvereine, 12.05.2020

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung in den letzten Wochen und mit Blick auf das Ende des Spieljahres 2019/20 am 30.06.2020 haben sich unser Verbandsspielausschuss am 04.05.2020 und danach unser Präsidium am 06./07.05.2020 intensiv mit der Frage befasst, wie spieltechnisch mit der aktuellen Situation und hier insbesondere den Meisterschaftsrunden umgegangen werden soll.

Als Ergebnis dieser Beratungen gibt es dazu nun einen konkreten Antrag – auch zum weiteren Verfahren – des Präsidiums an den Verbandsvorstand, über den wir Sie heute in Kenntnis setzen. Dieser sieht vor,

  • die Meisterschaftsrunden zum 30.06.2020 zu beenden,
  • die direkten Aufsteiger anhand einer Quotienten-Regel zu ermitteln
  • keine Mannschaft absteigen zu lassen.

11 Fragen Michael Brunner

München ist blau-weiß und der beste Torwart der Welt heißt Ter Stegen – Zwei Aussagen, die unser Michael „Zero“ Brunner niemals tätigen würde. Der angehende Fachwirt ist neben Hausbau und Fanleben ein eifriges Mitglied der Trainingsgruppe Ertel. Mehr verrät er hier:

Was ich sonst noch sagen möchte:

Wachbach ist und bleibt für mich ein ganz besonderer Verein und alle guten Dinge sind drei.

Bleibt alle gesund und hoffentlich bis bald!

11 Fragen Achim Feidel

Besser bekannt als „Achim die Ballkontrolle“ überzeugte der Neuzugang aus der Talentschmiede Schmerbach bereits vor seinem offiziellen Wechsel als geselliger Zeitgenosse im Sportheim des SV, während er an der Konsole gegen unseren ehemaligen Goalgetter Gutsche jedoch keinen guten Eindruck hinterließ. Weitere Eindrücke seiner Persönlichkeit gibt er uns hier:

Was ich sonst noch sagen möchte…

Vermisse es im Eckle Tunnel zu verteilen. Hoffentlich bis bald

11 Fragen Bernd Botsch

Sein Tunnel-Trauma scheint er überwunden zu haben, trotzdem hat Bernd es wirklich nicht leicht, denn neben einem kritischen Co-Trainer als Bruder beäugen auch seine Eltern (mit Teleobjektiven) jede seiner Aktionen. In seiner Freizeit läuft er gerne mal einen Bergmarathon oder macht Sondertraining am Scheunentor. Er ist jederzeit für einen lustigen Spruch gut und inzwischen ein wichtiger Bestandteil des Teams auf der linken Seite. Weitere Einblicke gibt er uns im Folgenden:

Was ich sonst noch sagen möchte…

Ich bin Glücklich, ein Teil eines solchen Teams zu sein! #SVW#strongertogether#wirstattich

11 Fragen Michael Mack

Einsatz, Leidenschaft und Nikotin. Trotz seines von Verletzungen geprägten ersten halben Jahres hat Michael „Maggi“ Mack das Konstrukt SV Wachbach schnell in seiner DNA verankert. Maggi hat mehr Trainingseinheiten „besucht“, als die meisten trainiert haben. Seine Ablöse muss er dann in der neuen Saison einspielen.

Was ich sonst noch sagen möchte…

Bleibt gesund, ich hoffe man sieht sich bald wieder auf dem Platz