Nachholspiele erfolgreich

Bezirksliga Hohenlohe

Wachbach – Westheim 1:0

Tor: 1:0 (60.) Nico Thissen. – Schiedsrichter: Nico Dolpp. – Zuschauer: 180.

1:0 von Nico Thissen

Weitere Bilder von Kurt und Ute Botsch

Einen knappen, aber unterm Strich verdienten Heimsieg sahen die Zuschauer in Wachbach. Das Spiel begann schleppend, und so manche Zuschauer sinnierten über die Sinnhaftig- und Notwendigkeit der Spielansetzung an einem religiösen Feiertag. Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe der agile und umtriebige Nico Thissen mit einem tollen Solo mehrere Gegenspieler umkurvte und nur durch ein Foulspiel im Sechzehner gestoppt werden konnte. Der überzeugende Schiedsrichter Nico Dolpp zeigte sofort auf den Punkt. Manuel Gerner trat an und scheiterte mit seinem Schuss am Schlussmann der Gäste Sven Schneider.

In der Folge zogen sich die Gäste immer mehr in die eigene Hälfte zurück und überließen der Heimmannschaft die Initiative. Der SV Wachbach verstand es in der ersten Hälfte nicht, das Mehr an Ballbesitz gewinnbringend umzusetzen. So plätscherte das Spiel die komplette Halbzeit ohne nennenswerte Aktionen dahin. Mit Beginn des zweiten Durchgangs brachte Trainer Kaludra mit Feidel und Thomas neue Spieler und somit direkt mehr Schwung auf den Platz. Sofort war Wachbach präsenter und setzte in Form eines Freistoßes von Simon Kißling ein erstes Ausrufezeichen. In der 60. Minute brachte Manuel Gerner eine Freistoßflanke gefährlich in den Fünfmeterraum der Gäste, und Nico Thissen musste den Ball nur noch über die Linie drücken. In den letzten 20 Minuten gestaltete sich das Spiel offener, da Westheim die defensive Grundordnung öffnete und etwas Zählbares mitnehmen wollte.

Die größte Chance zum Ausgleich hatte Torjäger Elser, der an der Strafraumgrenze freigespielt wurde. Sein trockener Flachschuss wurde vom bis dato beschäftigungslosen Hadamek sehenswert um den Pfosten gelenkt.

Kreisliga B 4 Hohenlohe

Wachbach II – Laudenbach 3:0

Tore: 1:0 (20.) Jonas Luger, 2:0 (54.) Jonas Luger, 3:0 (64.) Janik Ruck.

Schiedsrichter: Helmut Wittiger (Frickenhausen a. Main), Zuschauer: 70

Bereits am vergangenen Donnerstag empfing der SV Wachbach II im Rahmen eines Nachholspieltages die Gäste vom TSV Laudenbach auf dem Wachbacher Trainingsplatz. Trotz der schwierigen Platzverhältnisse sahen die Zuschauer ein gutes Kreisligaspiel. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste vom TSV als Tim Silberzahn nach einem langen Ball zum Kopfball kam und der Ball knapp über die Torlatte segelte. Im weiteren Verlauf bemühte sich die Heimmannschaft das Spiel zu machen und Jonas Luger und Patrick Wolpert hatten die ersten nennenswerten Gelegenheiten für den SV. Nach 20. Spielminuten landete dann ein Abschlag vom SV Keeper Markus Striffler beim völlig freistehenden Jonas Luger, welcher mit einem satten Torschuss aus 20 Metern Gästekeeper Rafael Götz keine Abwehrchance lies. Vor der Paus hatte der TSV dann mit einem Freistoß von Tobias Silberzahn eine weitere Gelegenheit zum Ausgleich, doch auch dieser Ball landete knapp neben dem Tor.Nach der Pause sorgte dann Jonas Luger in der 53. Spielminute für das 2:0 als er sich abermals aus der Distanz ein Herz fasste, und der mittlerweile eingewechselte Ersatzkeeper Timo Körner keine all zu gute Figur machte. Wachbach drängte weiter auf die Vorentscheidung und als Laudenbachs Keeper Körner einen Distanzschuss von Patrick Wolpert noch abwehren konnte, lies sich Jannik Ruck aus kurzer Distanz nicht zweimal bitten und schob überlegt zum 3:0 ein. Mit diesem Treffer war die Begegnung entschieden und die Gäste hatten durch Leon Vorholzers Torabschluss an der Strafraumkante noch eine gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.