Fazit, Vorschau

Trainer Arben Kaludra

Leukershausen war der erwartet schwere Gegner. Trotz mehrerer Verletzungen im Spiel haben sie mit einer Notelf eine tolle Mentalität gezeigt. Am Ende ließen aber die Kräfte nach und wir konnten das zum nicht unverdienten Sieg ausnutzen. Es war ein wichtiger Sieg im Hinblick auf den Relegationsplatz, der noch in Reichweite ist.

Gegen Gammesfeld müssen wir eigentlich nachlegen. Sie sind ein gutes Team, weil sie als Mannschaft ihr neues Spielsystem mit Dreierkette gut umsetzen. So konnten sie Ilshofen ein Remis abtrotzen und auch im Hinspiel gegen uns war es lange Zeit ausgeglichen. Zuletzt mussten sie auf den gefährlichen Aaron Weber verzichten und bekamen zwei Packungen mit jeweils 5 Gegentoren. Ihnen fehlt im Kader die Breite und auch etwas die Konstanz. An einem guten Tag können sie jeden schlagen. Die letzten Ergebnisse sprechen sicherlich für uns. Fehlen werden wohl Benedikt Dörner und Ruben Hahn. In der Abwehr müssen wir wieder improvisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.