2 Heimsiege !!!

SV Wachbach – Spfr Leukershausen-Mariäkappel 2:1 (1:0)

Schiedsrichter: Markus Kaiser (TSG Heilbronn)

Zuschauer: 155

Tore: 1:0 Simon Kißling (19. Foulelfmeter), 1:1 Pascal Wacker (74.), 2:1 Simon Kißling (77. Foulelfmeter)

Bei Dauerregen hatten die Gäste die ersten beiden nennenswerten Torabschlüsse durch Saidy und Wacker welche Hadamek abwehren konnte. Nach einem Doppelpass mit Kißling prüfte Wolfarth erstmals Schmieg im Tor der Sportfreunde. In der 19. Spielminute spielte Kießling den eingelaufenen Fries in der Schnittstelle der Gästeabwehrfrei. Der herauseilende Torhüter stoppte Fries mit einem Foulspiel, den fälligen Foulelfmeter verwandelte SV Torjäger Kießling sicher zum 1:0 für den SV Wachbach. In der 25. Spielminute hatte Weiß das 2:0 auf dem Fuß als Torhüter Schmieg den Ball bei einem Befreiungs-schlag nicht richtig traf, der Flachschuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde setzte sich Botsch auf der Außenbahn durch und flankte auf Wolfarth der per Kopf auf Weiß ablegte, Leukershausens Schlussmann Schmieg parierte jedoch herausragend. In der Folgezeit sahen die Zuschauer eine abwechslungsreiche und intensiv geführte Bezirksligabegegnung mit aussichtsreichen Offensivaktionen für beide Mannschaften. Die Gäste kamen mit viel Schwung aus der Kabine und Kreidl hatte freistehend aus 10 Metern die Chance zum Ausgleich, jedoch reagierte Hadamek wiederholt glänzend. In der 53. Spielminute hatten die Gäste Glück als Kißlings Torschuss aus der Distanz gegen den Torpfosten knallte. Im Gegenzug schepperte es dann am Wachbacher Gebälk als eine Flanke von Bäuerle immer länger wurde. Nach einem Freistoß von Feidl bot sich Kißling per Kopf eine weitere gute Gelegenheit für den SV. Nach einem Eckball für den SV fasste sich Fries ein Herz aus 25 Metern und Schmieg parierte erneut äußerst sehenswert. Wachbach nutze die sich bietenden Gelegenheiten jetzt nicht konsequent aus, so waren es dann die Gäste die nach einem Querpass von Bäuerle auf Wacker zum 1:1 ausgleichen konnten. Nach feinem Zuspiel von Schmieg auf Wolfarth konnte sich Leukershausens Verteidiger nur mit einem Foulspiel behelfen. Kißling verwandelte erneut sicher und brachte den SV mit 2:1 in Führung. Leukershausen warf nun alles nach vorne und Wachbach verteidigte die Führung bis zum Schlusspfiff in einem engen Spiel und startet optimal mit drei Siegen in die Saison.

Bildergalerie von Kurt und Ute Botsch

SV Wachbach II –Spfr Leukershausen-Mariäkappel II 6:1 (3:0)

Schiedsrichter: Harun Icli (Lauda-Königshofen)

Zuschauer: 60

Tore: 1:0 Jonas Luger (3. Foulelfmeter), 2:0 Patrick Rothenfels (10.), 3:0 Sebastian Kißling (27.), 4:0 Jonas Luger (52.), 5:0 Eigentor (62.), 6:0 Jonas Luger (67.), 6:1 Matthias Reuter (72.)Besondere Vorkommnisse: Markus Striffler hält zwei Handelfmeter von Matthias Reuter (26.) und von Alessandro Zaiser (74.)

Gleich zu Beginn der Begegnung flankte Kaufmann in den Strafraum auf Luger, dieser konnte nur per Foulspiel gestoppt werden und verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:0 für den SV. Kurze Zeit später zog Luger aus 20 Metern ab und traf die Latte, Patrick Rothenfels setzte entschlossen nach und hatte keine Mühe zum 2:0 einzuschieben. In der 24. Spielminute hatten die Gäste nach einem Doppelpass im 16 Meterraum die Chance zum Anschlusstreffer durch Kabai dieser verzog jedoch deutlich. Kurze Zeit später parierte SV Keeper Striffler einen Handelfmeter von Reuter. Im Gegenzug erhöhte Kießling per Flachschuss auf 3:0 für die Blau-Weißen. Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Leukershausen die Gelegenheit zu verkürzen, Reuters Kopfball ging allerdings knapp am Tor vorbei. Der SV hingegen nutzte die nächste Torchance durch Luger zum 4:0, der sich im Strafraum gegen zwei Gästeverteidiger durchsetzen konnte und Keeper Labusga keine Abwehrchance ließ. Wachbach war weiter die tonangebende Mannschaft und erhöhte durch ein Eigentor auf 5:0 und durch Jonas Luger auf 6:0. Anschließend parierte SV Torhüter Striffler in der 74. Spielminute den zweiten Handelfmeter der Gäste. Nach einem Freistoß nutzte Reuter dann einen Nachschuss zum 6:1 Ehrentreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.