Fazit Mainhardt, Ausblick Neuenstein

Trainer SV 1 Arben Kaludra

Derzeit reichen die einfachsten Mittel, um gegen uns zu bestehen. Wir erspielen uns zwar immer ein Übergewicht, sind aber nicht zwingend genug. In der Defensive reichen dem Gegner wenige Aktionen, um Tore gegen uns zu erzielen. Es fehlt die letzte Konsequenz in den entscheidenden Aktionen. Wir sind momentan ein zahnloser Tiger.

Gegen Mainhardt hatten wir einen gesunden Spieler auf der Bank. Diese prekäre Situation wird sich gegen Neuenstein wieder entspannen. Florian Dörner, Nicolas Seitz, Nico Thissen und Justin Hepp kehren in den Kader zurück. Ob Benedikt Dörner und Jannik Hadamek spielen können ist unsicher. Uns erwartet das Gleiche wie gegen Mainhardt: unebener Platz, giftiger und tief stehender Gegner. Wir werden die Woche daran arbeiten Lösungen zu finden. Wir müssen uns individuell und als Team steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.