Fazit Neuenstein, Ausblick Michelfeld

Arben Kaludra, Trainer SV 1

nachdem wir in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht haben und endlich einmal in Führung gegangen waren, ist das Remis schon bitter. Unsere momentanen Ergebnisse haben vielfältige Gründe. Dazu kommt natürlich irgendwann auch ein wenig Verunsicherung. Wir müssen beharrlich bleiben und hart und ehrlich an uns arbeiten. Irgendwann kehrt auch der Erfolg zurück.

Mit Michelfeld kommt jetzt natürlich ein starker Gegner auf uns zu. Ich schätze sie ungefähr wie uns ein, aufgrund der momentanen Situation sind sie sicher favorisiert. Aber vielleicht kommt uns das ja entgegen.

Insbesondere im Abwehrbereich müssen wir wieder improvisieren. Momentan sind alle drei Innenverteidiger verletzt. Hadamek wird wohl im Tor stehen nach längerer Verletzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.